ci
cZurück g
| Auswahl zurücksetzen
Ihre Auswahl:
Bild:Péter Molnàr

Duna Aréna

Neue Wassersport-Kathedrale für die Besten der Welt

Sportliche Großereignisse wie Olympiaden oder Weltmeisterschaften ziehen Menschen rund um den Erdball regelmäßig in den Bann. Dies gilt auch für die 17. Schwimm-Weltmeisterschaft (WM), die von der FINA (Fédération Internationale de Natation, CH-Lausanne) ausgerichtet wird und in der zweiten Juli-Hälfte 2017 in der ungarischen Hauptstadt Budapest stattfindet. Dieser Ort ist insofern prädestiniert, weil Ungarn bekannt und berühmt ist für erstklassige Thermen und hohe Badekultur. Die ausgeprägte Verbindung zum Ur-Element Wasser zeigt sich auch darin, dass dieses Land regelmäßig mit Spitzenleistungen im Schwimmen aufwartet und mit Alfréd Hajós den ersten Olympiasieger der Neuzeit stellte. Entsprechend groß ist der Stellenwert der diesjährigen Schwimm-WM: Die Duna Aréna (dt. „Donau Arena“, engl. „Danube Arena“) als Haupt-Wettkampfstätte besticht durch besondere Lage, markante Architektur und Schwimmbecken der Extraklasse. Made-in-Germany-Keramikfliesen der Marke Agrob Buchtal spielen dabei eine zentrale Rolle.